Caroline Finn
Sabine Glenz
Ruth Golic
Monica Gomis
Sabine Haß-Zimmermann
Stephan Herwig
Anna Holter
Judith Hummel
Jessica Iwanson
Karen Janker
Manfred Kröll
Stefan Maria Marb
Angelika Meindl
Ceren Oran
Moritz Ostruschnjak
Helmut Ott
Yvonne Pouget
Micha Purucker
Johanna Richter
Claudia Senoner
Zufit Simon
Susanne Stortz
Dali Touiti
Birgitta Trommler
Katja Wachter


 

Mitglied seit 1998
Ruth Golic

geboren in Argentinien, lebt seit 1987 in München

Ausbildung in Modern Dance, Klassischem Tanz, Dynamik, Improvisation und Choreografie in Buenos Aires. Fortbildungen in Deutschland und USA.

Qigong Kursleiterin seit 2002.

Mitarbeit bei verschiedenen Produktionen als Tänzerin, Choreografin und Regie-Assistentin

Engagements als Tänzerin in Tanztheaterstücken und Musicals (Deutsches Theater, Kammerspiele, Residenztheater München) Zusammenarbeit mit ArtGenosseN, ETA-Theater, Tanztheater Neger, Ruth Geiersberger (alle München), Sebastian Prantl (Österreich), Karen Bamonte Dance Works (Philadelphia/USA)

Mehrere eigene Choreografien für Solo- und Gruppenstücke

Lehrtätigkeit in Modern Dance, Improvisation, Komposition und Tango Argentino für Tänzer und Schauspieler (u.a. Bayerische Theaterakademie, Schauspielschule Regensburg),Qigong
Training für Tanzgruppen, u.a. Ultima Vez von Wim Vandekeybus, Choreografien für Theaterstücke

ab 1991 Produktionen mit Ardhi Engl auf der Suche nach einer neuen Verbindung zwischen Musik-Musiker und Tanz-Tänzerin

seit 1998 Mitglied der Tanztendenz München
seit 2008 leitet sie mit Urte Gudian die Fortbildung für Tanz- und Bewegungspädagogik im Freien Musikzentrum, München


Kontakt: golic@tanztendenz.de


www.ruth-golic.de

        

Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München
  Choreografien


K wie Kassandra. Katastrophen und andere Kleinigkeiten
Ein Projekt von Ruth Golic und Beate Kellmann, Premiere 04. März 2016, schwere reiter [ mehr ]

THERESE
Ein Projekt von Ruth Golic und Beate Kellmann, frei nach "Alles Liebe" von Katharina Tanner, Premiere 21. März 2014, Wiederaufnahme 9. - 11. Januar 2015, schwere reiter [ mehr ]
[ mehr auf youtube ]


EIN WEG
Ein Stück von Ruth Golic, 24. + 25. Juli 2010, schwere reiter, Wiederaufnahme am 12. und 14. November 2010 [ mehr ]


SUR
Ch,T, Regie: Ruth Golic, Musik: Ardhi Engl, Gesang: Sandra Nahabian, schwere reiter, 2008

paraporsegun, für Grupo Ballet del Profesorado de Danzas, 
Rosario/Argentinien, 2007

un ir, für Grupo Ballet del Profesorado de Danzas,
 Rosario/ Argentinien, 2005

golic baila beltrami, Tanzperformance, Festival El Cruce, Rosario/Argentinien, 2005

Bauchfrei, (Choreografie: B. Messner), i-camp München, 2005

Global Players, Tanzperformance, Skulptur am Isardam 20, Geretsried, 2004

jetzt, und..., Tanzperformance, Ch+ T: R. Golic, Rauminstallation: Nausikaa Hacker, Galerie der Künstler, München, 2004

Das Grosse Blau, Tanzperformance, Ch+ T: R. Golic, Filminstallation: Ulrike Kaiser, Galerie Caduta Sassi, München, 2004

Wie ich dich sehe, Tanzperformance, Ch+ T: R. Golic, Raum: Nausikaa Hacker, Galerie Stachowitz, München, 2003

alea iacta, Auftouch, Improvisationsabend, i-camp/neues theater münchen, 2003

Ich war dann gestern nacht noch mal kurz am Meer, Ch + T: R. Golic, Raum: Nausikaa Hacker, Schloß Seefeld, 2003

99 Grad, Choreografie in dem Stück von Albert Ostermaier, R: Karin Beier, Münchner Kammerspiele, 2002

Portrait (Golic-Engl)
Schloß Dachau, 2001

Trucknology Generation, Konzept + Choreografie MAN-Produktpräsentation, Olympiahalle München, 2000

Cronaca del luogo
Choreografische Assistenz (Regie: Claus Guth, Musik: Luciano Berio), 
Salzburger Festspiele, 1999

Mensajes de la luna, zusammen mit Yvonne Pouget, Theater Blaue Maus München, 1998

Dreharbeiten für einen Fernsehspot, Arte, 1998

Choreografie für Szenen aus der Kleinbürgerhochzeit(Bertolt Brecht) und Joseph und Maria (Peter Turrini) am Münchner Volkstheater, 1997

Jazz Konzert und Performance + Improvisation mit Kontrabanda
Pasinger Fabrik München, 1997

Ich trete auf meinen Schatten auf der Suche nach einem Augenblick
Neues Theater München, 20 min, 1996

Choreografie für Szenen von George Taboris Goldberg Variationen
(Regie M. Jurgons), Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin, 1995

Januar bis Mai in USA bei Karen Bamonte Dance Works
Performances in New York und Philadelphia, 1994

Beziehungsweise in D, (Golic-Engl), Pathos Transport Theater München, 1993
; Monsun Theater Hamburg (1994); Theater Gießen (1997); 3. Musiknacht Bielefeld (1998)

Einsiedeln - ein Zustand, (S. Prantl), Wiener Festwochen, 1993

Wenn Du einen Ohrenblick?
(Golic-Engl), Pathos Transport Theater München, 1993

Hommage à John Cage
Tanzsymposium St. Pölten, 1992

Event für Tanz, Musik und Film
Secession Wien, 1992

Transit 2 Solo
Tanzpodium Frankfurt, 10 min, 1991

Encuentro Duett
Lokomotive München, 15 min, 1991

Spätestens am Freitag, (Golic-Engl), experimentelle Musik Samstagnacht München, 20 min, 1991

Transit, Gruppenstück, Dance Center Iwanson München, 20 min, 1990

Occhi aperti , von Ruth Golic und Stefan Maria Marb, St. Bonifaz Kirche München, 20 min, 1989

Transit 2 Solo
Theaterzelt München, 10 min, 1989

Lost Affections in a Room Solo und Transit 1 Duett
ETA-Halle München, 10 min, 1988

LOGIN
 
 
$english = " ";