Caroline Finn
Sabine Glenz
Ruth Golic
Monica Gomis
Sabine Haß-Zimmermann
Stephan Herwig
Anna Holter
Judith Hummel
Jessica Iwanson
Karen Janker
Manfred Kröll
Stefan Maria Marb
Angelika Meindl
Moritz Ostruschnjak
Helmut Ott
Yvonne Pouget
Micha Purucker
Johanna Richter
Claudia Senoner
Zufit Simon
Susanne Stortz
Dali Touiti
Birgitta Trommler
Katja Wachter


 

Mitglied seit 1991
Susanne Stortz

"Ich möchte dem Betrachter nicht eine Botschaft aufdrängen oder mit undurchschaubaren Symbolen Rätsel aufgeben. Vielmehr möchte ich Bilder entstehen lassen, die den Zuschauer emotional berühren und ihm seine eigene Assoziationsfreiheit lassen."

Vita

geboren in Giengen, abgeschlossenes Sportstudium, Tanztraining in München

1979/ 80 und 81 längere Studienaufenthalte in New York, Training am Cunningham Studio, Louis Falco Studio, Zena Romett u.a.

seit 1981 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät für Sportwissenschaft der TU München

ab 1981 Tanzauftritte mit Sound & Motion, Leitung Regina Baumgart, Internationales Theatertreffen Akademie der Künste, Berlin

ab 1987 erste eigene choreografische Arbeiten, hauptsächlich Kurzchoreografien, die unprätentiös den "reinen Tanz" hervorheben, u.a. in der ETA Halle, dem Feierwerk, der Blackbox, Gasteig, dem Kunstforum Gilching, bei den Theatertagen Gauting, dem Neuen Theater München, bei der Tanzwoche Eisenhüttenstadt, dem Triskell Pont L'Abbé

1988 Finalistin beim Prix Volinine, Internationaler Choreografiewettbewerb, Paris

ab 1992 Auftragsarbeiten für "Le Jeune Ballett de Cornouaille Bretagne Sud", Frankreich

1994 bis 1997 Ausbildung zum Feldenkraispractitioner, Strasbourg International Feldenkrais Training

seit 1991 Mitglied und von 2000 bis 2002 im Vorstand der Tanztendenz München

2001 Internationales Austauschprojekt Pont L'Abbé, Frankreich

unterrichtet zeitgenössischen Tanz und Feldenkrais
leitet den Bereich Gymnastik, Tanz, Musik und Bewegung an der Fakultät für Sportwissenschaft, TU München

Seit 2006 organisiert und koordiniert Susanne Stortz zusammen mit Christa Coogan "Tanzkunst in die Schule", eine berufsbegleitende Weiterbildung für kreativ-künstlerischen Tanz, in Zusammenarbeit mit "Tanz und Schule". www.tanzkunst-in-die-schule.de

Ingesamt haben bisher 57 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, bestehend aus Tänzern und Lehrern, diesen zertifizierten Lehrgang durchlaufen, der neun Monate dauert und an zehn Wochenenden im Jahr stattfindet. Experten aus Theorie und Praxis sind eingeladen, die Seminare abzuhalten.

Das bestehende Programm wurde inzwischen zu einem Konzept für einen weiterbildenden Masterstudiengang "Dance in Education" ausgearbeitet, derzeit wird darüber verhandelt, welche Hochschule diesen Studiengang aufnehmen würde.

Im Sommer 2010 ist ein Symposium geplant, das in Theorie und Praxis relevante Themen aufgreift, u.a. die Idee der "Multiple Intelligences" von Howard Gardner.


Kontakt: stortz@tanztendenz.de



Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München
  Choreografien

every which way
Solo für eine Tänzerin und eine Musikerin, 18 min, 2004

Insert another coin
Stück für 4 Tänzerinnen und einen Musiker, 15 min, 2002

Ar mor gwenn
Stück für 10 Tänzer und Tänzerinnen,
20 min, 2001

Dividing Space
Quartett, 11 min, 2000

Inner circles - outer squares
3 Soli, 18 min, 1998

Fragt mich nicht
Quartett, 13 min, 1995

Hanging upside down
Trio, 10 min, 1994

Approach
Stück für 7 Tänzerinnen, 10 min, 1993

Picture in nine, 7 min, 1992

Begegnungen 2
Stück für 7 Tänzerinnen und einen Musiker, 50 min, 1991

Begegnungen, Stück für 8 Tänzer und Tänzerinnen, 10 min, 1989

Tanzabend, mehrere Kurzchoreografien, 50 min, 1988

Vibrations, Duett, 5 min, 1987

Rückblende, Stück für 5 Tänzer und Tänzerinnen, 10 min, 1987

LOGIN
 
 
$english = " ";