> zurück

> 2008   > 2009   > 2010   > 2011   > 2012   > 2013   > 2014   > 2015   > 2016   > 2017   > 2018   > 2019   > 2020   > 2021   > 2022   > 2023   > 2024   > 2025  


Hier kündigen wir Veranstaltungen von Mitgliedern und Studionutzern der Tanztendenz an, außerdem Veranstaltungen, die in den Räumen der Tanztendenz oder im schwere reiter stattfinden.
Die Workshop-Ankündigungen finden Sie unter Training.
 

02. − 03. Juni 2022 / 20:30
STANDPUNKT.e – welcome to my world
ZOO/Thomas Hauert (Belgien/Schweiz)

schwere reiter

' Woraus schöpfen Choreograf:innen ihre Inspiration? Welche Objekte, Personen, Gedanken, Dingen bestimmen ihre Arbeit? '

Die von der Tanztendenz entwickelte Reihe STANDPUNKT.e macht die Subtexte künstlerischer Arbeit zum Thema und verführt das Publikum zu anderen Sichtweisen auf den zeitgenössischen Tanz. Hier laden Choreograf:innen in ihre Welt ein und gestalten – frei in der Wahl ihrer Mittel – für das Münchner Publikum sehr persönliche Abende zu Kontext und Methoden ihres Schaffens.

Die Tanztendenz-Reihe STANDPUNKT.e wurde 2009 eigens für den Spielort schwere reiter entwickelt und findet 2022 erstmals im letztes Jahr errichteten Neubau des schwere reiter statt. Bislang waren 12 Choreograf:innen aus Deutschland, Europa, Brasilien und den USA bei STANDPUNKT.e zu Gast. ( Mehr )

2022 ist der in Brüssel lebende Schweizer Choreograf Thomas Hauert zu Gast, der mit seiner 1998 gegründeten Cie. ZOO höchst erfolgreich international tourt und auch schon des Öfteren in München zu Gast war – zuletzt 2021 bei TANZWERKSTATT EUROPA in Kooperation mit dem Ballett des Gärtnerplatztheaters mit dem Abend „Re.Visited – 3 Works On Mozart“ (Thomas Hauert, Rui Horta, Micha Purucker). Thomas Hauert bringt zwei Tänzerinnen – Sarah Ludi, Federica Porello – seiner Kompanie ZOO mit ins schwere reiter; es wird eine Art Parkours durchs Haus geben, der Aspekte und Themen der Kompanie aufgreift, Altes mit Neuem konfrontiert und auf spielerische Weise Konzept mit Bewegung verbindet.

Über Thomas Hauert
Thomas Hauert gründete sein Kompanie ZOO im Jahr 1998 in Brüssel. Schon "Cows in Space", sein erstes Stück, wurde bei den Rencontres de Seine-St-Denis/Bagnolet ausgezeichnet. Seitdem hat die Kompanie mehr als 20 Werke geschaffen und herausgebracht. Neben seiner Arbeit für ZOO wurde Thomas Hauert eingeladen, Werke für das Zürcher Ballett, das Toronto Dance Theatre, die Candoco Dance Company und das Ballet de Lorraine zu kreieren, um nur einige zu nennen. Neben seiner choreografischen Arbeit hat Thomas Hauert eine international anerkannte Unterrichtsmethode entwickelt, die auf der mit allen Mitgliedern von ZOO durchgeführten Bewegungsforschung basiert. Seit 2013 ist er künstlerischer Leiter des Bachelor-Studiengangs für zeitgenössischen Tanz an der Manufacture - Haute Ecole des Arts de la Scène in Lausanne.
Mehr: www.zoo-thomashauert.be

Thomas Hauert : Auszug Interview mit Marisa Godoy dos Santos Rüegg
' …wegen des 20-jährigen Jubiläums [der Kompanie] - ich wollte, dass jede*r als Darsteller *in einen Moment haben konnte oder einen Traum verwirklichen konnte oder etwas, das sie/er als Darsteller*in gerne mal tun wollte, und Mat sagte: er würde gerne auf der Bühne verschwinden. Und dann hatten wir, es waren vielleicht drei Wochen vor der Premiere, eine Woche in einem Theater in Brüssel, bevor wir nach Lüttich [zur Premiere] fuhren (…) das Stück war noch lange nicht fertig, aber wir hatten eine Art 'filage' [Durchlauf] gemacht. (…) Es waren nur ein paar Leute da, wie Freunde und Leute aus der Kompanie, die zugeschaut haben. (…) die Musik war vorbei, vom letzten Tanz, den wir beendet haben und dann rief ich "Ah, es ist noch nicht fertig! Und jetzt lassen wir noch Mat verschwinden!", und dann war es wirklich erstaunlich, wir haben einfach alle etwas getan, als ob wir das geprobt hätten. Und als ich dann das Video sah, begriff ich nicht, wie wir das gemacht hatten - Mat war weg. Und wir hatten nie darüber gesprochen, nicht wirklich. (…) Und das fasst es für mich zusammen, das war mein Geburtstagsgeschenk zum 20. [Jubiläum der Kompanie], mit Leuten zu arbeiten, die auf der Bühne einen Zaubertrick hinbekommen…
(Thomas Hauert, Auszug aus einem Transkript eines mündlichen Interviews – auf Englisch – von Marisa Godoy dos Santos Rüegg, im Rahmen ihrer Doktorarbeit “Generating co-presence: Dancer’s ways of knowing and discoveries in improvisation choreography”)
'



Team
Von und mit Thomas Hauert, Sarah Ludi, Federica Porello


Spielort
schwere reiter
Dachauer Straße 114 a
80636 München
Tram 12, 20, 21 or Bus 53
Station Leonrodplatz
www.schwerereiter.de


Tickets
17,- Euro / erm. 10,- Euro
Reservierung: www.schwerereiter.de


Förderer
Eine Produktion von Tanztendenz München e.V. Gefördert durch das Kulturreferat der LH München, die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München und durch den BLZT, Bayerischer Landesverband für zeitgenössischen Tanz, aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst


Tanztendenz München e.V. wird gefördert
durch das Kulturreferat der LH München